Förderprogramme für Stadtmacher:innen

Stadt für Alle
„Stadtmacher:innen“ aus Vereinen, Initiativen oder aus der Kreativwirtschaft sind treibende Kräfte der Transformation „von unten“, also aus der Zivilgesellschaft heraus. Sie entwickeln Ideen und Visionen für die Innenstadt und haben dabei das Gemeinwohl im Blick. Bremen bietet Stadtmacher:innen Unterstützung und den nötigen Raum, ihre Ideen auszuprobieren.

Projektidee

Wie kann die Nutzungsmischung in der Innenstadt der Zukunft aussehen? An welchen Orten stecken bisher unentdeckte Qualitäten? Was haben Menschen aus den verschiedenen Stadtteilen zur Innenstadt zu sagen und welche Themen müssen sich in der Innenstadt stärker präsentieren können? Ideen und Visionen gibt es viele, wichtig ist, dass sie unterstützt werden, damit ausprobiert werden kann, was gut funktioniert und welche Orte ein besonderes Potenzial haben. In der Bremer Innenstadt werden deshalb Stadtmacher:innen gefördert – finanziell und ganz praktisch mit zentrale gelegenen Räumen. Finanzielle Mittel gibt es aus dem Bundesprogramm ZIZ für den sogenannten „Verfügungsfonds“, der innovative Ideen im und für das Bremer Centrum fördert.
Mit diesem Fonds – der auf große Resonanz stieß – konnten Lesungen, Workshops und eine Vielzahl von Kreativformationen für unterschiedliche Zielgruppen gefördert werden. Zusätzlich gibt es aus dem ZIZ eine Mikroförderung das die ehrenamtlich Aktiven im UMZU dabei unterstützt, Unkosten zu decken – etwa um bei Ausstellungen die Materialkosten zu decken. Initiiert wurde das UMZU vom Projektbüro Innenstadt Bremen.

Filter (0)

Projektablauf

Das Projektbüro Innenstadt Bremen führt seit Januar 2023 kontinuierlich Gespräche mit diversen Akteur:innen wie der Wirtschaftsförderung, Vertreter:innen der Politik und Verwaltung,  Kreativwirtschaft und Zivilgesellschaft über die Möglichkeiten zur Förderung von Stadtmacher:innen. Nach einer ersten Ausschreibung für Mittel aus dem Verfügungsfonds im Sommer 2023, gab es Anfang 2024 eine neue Runde. Eine Zwischenbilanz wird 2025 gezogen, um zu diskutieren, ob einige Projekte oder Formate mittel- und langfristig verstetigt werden können.

Kontinuierliche Gespräche mit Akteur:innen zur Unterstützung von Stadtmacher:innen
Seit Januar 2023
1. Ausschreibung ZIZ-Verfügungsfonds
Juni 2023
Realisierung der ausgewählten Projekte
August-Dezember 2023
2. Ausschreibung ZIZ-Verfügungsfonds
Jan-Februar 2024
Realisierung der ausgewählten Projekte
April-Dezember 2024

Beschreibung

2023 und 2024 wurden und werden eine Vielzahl von Projekten von Stadtmacher:innen an verschiedene Orten zwischen Wall und Weser umgesetzt. Die Projekte sollen Ideen für die Innenstadt von morgen eine Bühne geben und herausfinden, welche neuen Formate und Angebote an welchen Orten Anklang finden. Anschließend werden die Erfahrungen durch die Stadtmacher:innen gemeinsam mit Projektbüro evaluiert. 

Kreativ- und Trödelmarkt in einem großen Saal

Kreativ- und Trödelmarkt „Bonusmarkt“, gefördert durch den Verfügungsfonds 2023

Credit: Projektbüro Innenstadt / Christian Burmester

Eine Gruppe von Menschen sitzt in einem Stuhlkreis im UMZU-Laden im Hanseatenhof.

StadTräume im Fokus (#stadtneudenken) laden ins UMZU ein, Sept. 2023

Credit: Projektbüro Innenstadt / Christian Burmester

Menschen sitzen auf Klappstühlen auf einer Kunstrasenfläche vor dem UMZU-Laden im Hanseatenhof.

„moyo - Das Herz der Stadt“: Projektraum für mehrsprachige Bildung und informelles Zusammenkommen“, gefördert durch den Verfügungsfonds 2023

Credit: Projektbüro Innenstadt / Christian Burmester

Blick auf ein DJ-Pult, hinter dem eine junge Frau steht und lacht.

DJ-Workshop (Kulturkraken) auf dem Hanseatenhof, gefördert durch den Verfügungsfonds 2023

Credit: Projektbüro Innenstadt / Christian Burmester​

Donka Dimova

Donka Dimova initiiert das Poesiecafé am Hanseatenhof, gefördert durch den Verfügungsfonds 2023+2024

Credit: Projektbüro Innenstadt / Christian Burmester

Zuständigkeiten

Projektträger:in

Projektbüro

Ort

UMZU und der öffentliche Raum zwischen Wall und Weser

Projektbüro

Initiatorin

Finanzierung

Bundesprogramm Zukunftsfähige Innenstädte und Zentren (ZIZ)

Akteur:innen

Vereine, Initiativen und Kreative aus ganz Bremen

“Gemeinwohlorientierte Angebote sind ein Baustein der Innenstadtentwicklung. Neben Investitionen, innovativen Geschäftsideen und der Kooperationsbereitschaft der Eigentümerschaft braucht es auch die Kreativität von Stadtmacher:innen.“

Sonja Broy, Projektbüro Innenstadt

Downloads

Jetzt für Mikroförderung bewerben!

 

Wer sich für die Nutzung des UMZU in 2024 interessiert, erhält in diesem Jahr die Chance auf eine Mikroförderung: Projekte und Vorhaben im UMZU und auf dem anliegenden Hanseatenhof können auf Antrag und Auswahl über einen kollektiven Entscheidungsprozess mit bis zu 999 Euro gefördert werden. Der Stichtag zur Einsendung der Anträge für die zweite Auswahlrunde ist der 7. August.

 

Mehr Informationen zur Mikroförderung und die Antragsformulare finden Sie hier zum Download

Kontakt

Pressemeldungen

09.01.2024

Verfügungsfonds für Innenstadtmacher:innen

Neue Bewerbungsrunde läuft bis zum 11. Februar.
Verfügungsfonds für Innenstadtmacher:innen
07.09.2023

Verfügungsfonds für Innenstadtmacher:innen

Sechs Projekte werden bis Ende 2023 gefördert.
Verfügungsfonds für Innenstadtmacher:innen

Kontakt

Sonja Broy

Projektleitung Transformation
broy@binnenstadt.de
(0421) 80719868-13